Sanierung und Umbau des Direktorats im Max-Planck-Klinikum für Psychiatrie in Schwabing

BIND-kaiotto-mpi-2005-klein3.jpg BIND-kaiotto-mpi-2018_klein2.jpg BIND-kaiotto-mpi-2013_klein2.jpg BIND-kaiotto-mpi-2005_klein2.jpg BIND-kaiotto-mpi-2036_klein2.jpg BIND-kaiotto-mpi-2038_klein2.jpg BIND-kaiotto-mpi-labor.jpg BIND-kaiotto-mpi-1.jpg

Im Zuge der Berufung neuer Direktoren fand der Umbau des Südlichen Flügels im 1. OG im Max-Planck-Institut für Psychiatrie in Schwabing statt. Dies ist ein Gebäude aus der Jahrhundertwende und steht unter Denkmalschutz. Verantwortlich für die Architektur und Inneneinrichtung zeichnen Kai Otto Architekten. Entstanden sind helle, freundliche Räume, die alle mit neuen Industrieparkett ausgestattet wurden. Wegen des Schallschutzes wurden neu freitragende Akkustikdecken in die Büros und neue Türen eingebaut. Das Klima entspricht den Arbeitsstättenrichtlinien. Zum Wohlergehen aller dort Arbeitenden wurden in die Teeküche zudem neue Einbaumöbel eingebaut. Die äußere Fensterfront (denkmalgeschützte Kastenfenster) sowie die Türen wurden aus Denkmalschutzgründen dem Bestand angepasst.

Ein weiterer Teil der Sanierung betraf die Laborräume mit Einrichtung im 1. Obergeschoss. Dazu wurde die Labormöblierung komplett entfernt und durch moderne den heutigen Anforderungen entsprechende Arbeitstische ersetzt. Die Laborplanung übernahmen ebenfalls Kai Otto Architekten verantwortlich.

Sanierung und Umbau des Direktorats im Max-Planck-Klinikum für Psychiatrie in Schwabing

Umbau und Sanierung, Laborplanung

Bauherr: 
 Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München

Planung: 2013 - 2014


Ausführung: 2014 - 2015

Bruttogeschossfläche: 900 m2

Bruttorauminhalt: 2.700 m3

Projektleitung:
 Martina Pontoni

Mitarbeit: Tanja Fröse