Bürocontaineranlage Werner-Heisenberg-Institut

PHYS_160208-kaiotto-mpi_E0A1959_w.jpg PHYS_160208-kaiotto-mpi_E0A1967_w.jpg PHYS_160208-kaiotto-mpi_E0A1968_w.jpg PHYS_160208-kaiotto-mpi_E0A1981_w.jpg PHYS_160208-kaiotto-mpi_E0A1945_w.jpg

Das Werner-Heisenberg-Institut (Max-Planck-Institut für Physik) in München-Freimann ist von dem Architekten Sep Ruf 1957 bis 1960 für den Nobelpreisträger Werner Heisenberg geplant worden. Derzeit werden auf dem Gelände auf mehrere Bauabschnitte verteilt energetische und brandschutztechnische Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Als Interimnutzung wurde, angepasst an die Denkmalschutzvorgaben, zwischen Hauptgebäude und Versuchshalle eine Bürocontaineranlage aufgestellt. Die Containeranlage wurde im Zuge dessen saniert und mit neuem Farbkonzept versehen.

Bürocontaineranlage Werner-Heisenberg-Institut

Sanierung

Bauherr:
Max-Planck-Gesellschaft, München

Planung: 2014
Ausführung: 2014 - 2015

LPH 1 - 9

Projektleitung: Peter Helsper, Andreas Müller