Neue Lüftungszentrale für ein wissenschaftliches Servicegebäude

Rb_kaiotto-mpi-anbau-03.jpg Rb-kaiotto-mpi-anbau-02.jpg Rb-kaiotto-mpi-anbau-01.jpg Rb-kaiotto-mpi-anbau-04.jpg

Das Bestandsgebäude Rb ist ein wissenschaftlich genutztes Servicegebäude des Max-Planck-Instituts für Biochemie in Martinsried, das in den 90er Jahren in Stahlbauweise errichtet wurde. Da die bestehende Lüftungszentrale nicht mehr den technischen Anforderungen entsprochen hat und der Platz für eine neue Zentrale nicht ausgereicht hat, wurde ein Anbau an das Bestandsgebäude geplant. Der Anbau ermöglicht, dass die alte Lüftungsanlage im laufenden Betrieb auf die neue Anlage umgeschlossen werden kann. Wegen der Kürze der Bauzeit und den schlanken Außenwanddimensionen wurde der Anbau ebenfalls als Stahlbau geplant und ausgeführt. Metallisch lackierte, senkrechte Metallkassetten bilden das Äußere des Anbaus und setzen einen Kontrast zum Bestehenden.

Neue Lüftungszentrale für ein wissenschaftliches Servicegebäude

Neu-/Anbau

Bauherr:
Max-Planck-Gesellschaft, München

Planung: 2010
Ausführung: 2011-2012

Bruttogeschossfläche: 180 qm
Bruttorauminhalt: 720 cbm
Baukosten: 1 Mio. EUR

Projektleitung:
Manuela Taubenberger (Planung)
Wolfram Kottmeier (Bauleitung)